Was macht einen guten Anzugstoff aus?

Den gewählten Anzugstoff stimmt man am Besten auf den Einsatzbereich ab. Nebst dem guten Aussehen soll er bestimmt auch dem Ausdruckswunsch des Trägers entsprechen. Doch welche Anzugstoffe sind wirklich gut?
In dieser Beschreibung finden Sie die Meisten Antworten darauf, zu Material, Stoffeigenschaft und Farbe.

Anzugstoff aus Naturfaser oder Synthetik?

Synthetische Stoffe sind sehr robust und knitterfrei, andererseits bilden sie eine Temperaturbarriere und sind zumeist nicht atmungsaktiv. Einige Stoffe bilden ausserdem mit dem längeren Tragen einen unangenehmen Geruch.
Natürliche Stoffe sind atmungsaktiv - dazu zählen z.B. Baumwolle, Leinen, Schurwolle, Kaschmirwolle sowie Seide.
Während Baumwoll- und Leinenanzüge knittern, sind Wollstoffe knitterfrei. Darum sind die Meisten Herrenanzüge aus über 60% Wolle.

Die Feinheit der Wolle

Unabhängig davon, um welche Wollart es sich handelt, kann man die Feinheit des Garns bestimmen.
Z.B. bedeutet "super 120's", dass 120 Yard (1 Yard = 0.91 Meter) des verwendeten Woll-Haares 1 Gramm wiegen.
Ein "super 180's" Stoff ist somit 50% feiner, weil 180 Yard des verwendeten Woll-Haares 1 Gramm wiegt.

Die super-s Feinheit ist unabhängig von der Stoffdicke. Mit einem super 260's Garn - einem der feinsten der Welt, kann man sowohl einen dicken und dichten Stoff, als auch ein dünnes und leichtes Tuch weben.
Darum gibt es oft zusätzlich die Angabe "g/m²", also z.B. 220 Gramm pro Meter.

Der Knitter-Look

Ein Anzug aus Baumwolle oder Leinen ergibt einen trendigen und sportlichen Look. Er ist für alle, die chic gekleidet sein wollen, doch nicht herausgeputzt aussehen wollen. Der Baumwoll- oder Leinenstoff verzeiht auch einen gröberen Umgang und ist gut geeignet für unternehmenslustige Leute, die voll im Leben stehen.
Ein Leinenjackett oder Baumwolljackett passt gut zu Jeans oder Canvas und kann ausserdem mit sportlichen Details ausgeschmückt werden.

Der Knitterfreie Anzugstoff

Knitterfrei sind alle Arten von Wollstoffen. Die höchste Knitterfreiheit hat Schurwolle oder Kaschmirwolle bei super 130's bis super 150's. Seidenstoffe können ebenso eine hohe Knitterfreiheit aufweisen. Während diese ersten beiden Stoffarten atmungsaktiv sind und daher angenehm zu tragen, schwitzt man bald in den ebenso knitterfreien synthetischen Stoffen. Von synthetischen Stoffen wird in der Massschneiderei abgeraten; wenn man sich einen massgeschneiderten Anzug leistet, ist zu empfehlen, einen langlebigen und angenehmen Stoff zu wählen.

Der Stoff für den besten Businessanzug

Der Stoff eines eleganten Businessanzuges sollte knitterfrei sein und aus Schurwolle - am Besten super 130's bis super 150's bestehen.
Mohair und Kaschmir bieten sich gut an. Ein feiner Wollanzug aus super 150's bis super 200's wirkt edler, weil er viel feiner ist und das Licht somit auch anders reflektiert. Derartig feiner Stoff fällt ausserdem viel geschmeidiger.
Ein 5 bis 20%-iger Seidenanteil macht den Anzug etwas glänzender, was ihm zusätzliches Prestige verleiht.

Die Farben von Anzügen

Ein Anzug, der immer passt, ist anthrazit, schwarz oder nachtblau. Diesen kann man sowohl für einen festlichen Anlass als auch im Geschäftsalltag tragen.
Weisse und helle Töne, die bis ins Hellbraun gehen, bringen einen Südländischen Touch - natürlich werden die farblich hellen Anzüge in der Sonne nicht heiss. Zu empfehlen sind sie im geschäftlichen Rahmen eher zur Sommerzeit - vielleicht noch im späten Frühling und im frühen Herbst.
Anzugfarben wie olivgrün und weinrot bieten einen immerwährenden trendigen aber auffallenden Look. Gerne werden diese Farben für Vintage-Anzüge oder für den Dandy Look gewählt.

Anzugstoffe aus Schurwolle sind knitterfrei und zeichnen sich aus durch eine hohe Selbstreinigungskraft
Anzugstoffe aus Wolle sind knitterfrei und atmungsaktiv